Stadtkapelle Ochsenhausen beschließt erfolgreiches Vereinsjahr 2018

Die diesjährige Generalversammlung der Stadtkapelle Ochsenhausen fand im Adlersaal Ochsenhausen statt. Nach einer musikalischen Eröffnung durch das Querflötenregister begrüßte Bruno Gruber alle anwesenden aktive Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle und des Jugendblasorchesters sowie fördernde Mitglieder und Ehren-Mitglieder.
In seiner anschließenden Rede blickte er auf das vergangene Jahr 2018: Musikalische und kameradschaftliche Highlights waren die Unterhaltungsauftritte beim Öchslefest, in Munderkingen und Tiefenbach sowie das intensive Probewochenende in Bad Urach für die Konzertvorbereitung. Nach den Berichten der Kassiererin (Franziska Zwerger) und der Schriftführerin (Irene Kramer) konnte Dirigent Thomas Wolf von einem erfolgreichen Wertungsspiel in der Kategorie „Höchststufe“ mit der Note „sehr gut“ und einem abwechslungsreichen, aber auch musikalisch herausfordernden Jahreskonzert am ersten Adventswochenende im Bräuhaussaal berichten.
Im Anschluss präsentierte Jugendleiterin Kathrin Maucher das Vereinsjahr des Jugendblasorchesters Ochsenhausen-Ummendorf mit Bildern der Aktivitäten des Orchesters, wie z.B. das Kinderkonzert im Bräuhaussaal. Auch Christoph Maucher konnte auf eine erfolgreiche Fasnetssaison der Sambagruppe Ochsenhausen mit sehr vielen Aufführungen zurückblicken; genauso wie Werner Hutzel als Leiter der Egerländer Musikanten von stets sehr gut besuchten Auftritten der Egerländer berichten konnte.
Nach dem Bericht der Kassenprüfer und der Entlastung der Vorstandschaft wurden die Satzungsänderung (drei gleichberechtigte Vorsitzende) und ein neuer Paragraph zum Datenschutz (Datenschutzbeauftragter, Datenschutzmanagement) im Verein einstimmig angenommen.
Anschließend wurden Bruno Gruber (Vorsitzender), Carolin Sauter (Beisitzerin AM), Ulrich Mebus (Beisitzer FM) und Irene Kramer (Schriftführerin) in ihren Ämtern bei den Wahlen erneut bestätigt. Neu gewählt wurden Kathrin Fink als Vorsitzende sowie Stefan Schiele (Beisitzer AM).
Mit Blick auf das Jahr 2019 stehen gleich mehrere Neuerungen auf dem Programm der Stadtkapelle. So findet am Muttertag (12. Mai) um 17 Uhr ein Kirchenkonzert in der Klosterkirche Ochsenhausen unter dem Motto „ET IN TERRA PAX – und Friede auf Erden“ statt. Auch das Serenadenkonzert wird im Juli auf dem Platz vor der Klosterkirche gespielt. Das traditionelle Jahreskonzert im Bräuhaussaal findet erstmalig am Sonntagnachmittag, den 24. November, um 17 Uhr statt. Das größte Highlight ist und war jedoch die anstehende Fahrt nach Subiaco (Italien) Ende März 2019 anlässlich der 30-jährigen Städtepartnerschaft mit Ochsenhausen, die von Ottmar Längle und Franziska Zwerger organisiert wurde.